Aktuelle Pandemielage und Katastrophenfälle

Aufgrund der zunehmenden Einflüsse durch Naturkatastrophen oder der Pandemieentwicklung informieren wir Sie an dieser Stelle über die aktuellen Auswirkungen auf die Zustellung ihrer Sendungen.

Folgende PARCEL.ONE Dienstleistungen sind aktuell eingeschränkt.

Wir verarbeiten alle Sendungen #sameday.
Etwaige Einschränkungen, siehe unten in den Updates.

+++ WICHTIGER HINWEIS von DHL , hier

In Gebiete mit folgenden Postleitzahlen sind durch die Flutkatastrophe zur Zeit keine Sendungen möglich:

Deutschland
53505 Altenahr
53506 Kesseling

Stand: Oktober 2021

CHINA

Aufgrund des Taifuns „Kompasu“ können wir derzeit keine Briefe oder Pakete nach
Macao, China, zustellen.


AFGHANISTAN

Aufgrund des politischen Machtwechsels in Afghanistan sind wir derzeit nicht in der Lage, Post oder Pakete dorthin zu liefern.



Die Grenzen sind wieder weitgehend geöffnet, der Reiseverkehr nimmt wieder zu und es scheint als ob wir wieder einen großen Schritt in Richtung „Normalität“ gegangen sind.
Covid-19 ist aber leider weiterhin Teil unseres täglichen Lebens.
Obwohl die Impfkampagne in Europa auf Hochtouren läuft, gibt es in einigen Ländern noch immer Herausforderungen, und es wird noch einige Zeit dauern, bis wir wieder in allen Ländern ohne Verzögerungen zustellen lassen können.

Weitere Entwicklungen:


Portugal Aufgrund der neuen europäischen Mehrwertsteuervorschriften kommt es zu Verzögerungen bei der Zustellung von Paketen in Portugal.

Griechenland Aufgrund technischer Probleme ist die griechische Post derzeit nicht in der Lage, Zollerklärungen abzugeben, was zu einer Verzögerung bei der Zustellung von Paketen führt.

Erwartete Verzögerungen: mindestens 14 Tage


Für Europa haben wir hier eine kleine Übersicht. In diese Länder gibt es aktuell Verzögerungen von etwa 1 Woche

  • Irland (Situation verbessert, immer noch längere Transitzeiten aufgrund reduzierter Luftkapazität),
  • Rumänien 
  • Deutschland (In die von der Flutkatastrophe betroffenen Gebiete gibt es nach wie vor Verzögerungen. Einige Gebiete sind nach wie vor gesperrt – siehe „wichtiger Hinweis von DHL“)
  • Türkei (bedingt durch Waldbrände)

Für folgende non-EU Länder kann es zu Verzögerungen bis zu 2 Wochen kommen:

  • Melbourne (Australien) Aufgrund von COVID-19-Maßnahmen kommt es derzeit zu Verzögerungen bei der Zustellung aller Arten von Postsendungen (1-4 Tage Verzögerung)
  • Indien 
  • Israel
  • Korea 
  • Libanon 
  • Latein-Amerika (bedingt durch lokale Flugeinschränkungen)
  • Neuseeland (teilweise bis zu 3 Wochen Verzögerung)
  • Tunesien
  • USA (vor allem betroffen Chicago)
  • Vietnam

  • China Aufgrund zusätzlicher Covid 19-Maßnahmen in der Region Shanghai sind die Flüge nach Shanghai bis auf Weiteres ausgesetzt. Durch eine eine alternative Flugroute, genehmigt von der chinesischen Post kann es nach wie vor zu Verzögerungen kommen.

Die Einfuhr in folgende Länder ist aktuell nicht möglich da die Grenzen geschlossen wurden:


Afghanistan

Honduras St. Lucia
Anguilla Kiribati Samoa
Belize Laos Salomonen
Bermuda Lesotho Swasiland
Bhutan Mayotte Tonga
Bolivien Mongolei Trinidad und Tobago
Fidschi Neukaledonien Vanuatu
Grenada Papua-Neuginea
Haiti St. Kitts und Nevis

    Länder mit Embargo oder ohne aktiven Postdienst


    Lybien
    Syrien
    Somalia

      Liebe Kunden, Partner und Freunde,

      die Situation im Umgang mit COVID-19 („Coronavirus“) weist eine hohe Dynamik auf und die Lage kann sich permanent ändern. 

      Das führt auf vielen Seiten zu Unsicherheiten und Fragen, weswegen wir Euch an dieser Stelle über unsere Maßnahmen informieren möchten.

      Eure Gesundheit und Sicherheit ist uns sehr wichtig! 

      Genauso die Gesundheit unserer Mitarbeiter, aber auch der Arbeitsplatz jedes einzelnen unser Angestellten.

      Wir beobachten die Situation genau und ergreifen Maßnahmen auf Grundlage der Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie der lokalen Behörden und reagieren entsprechend – zum Teil auch proaktiv, an manchen Stellen sanft oder auch radikal.

      Alle Ampeln auf Grün

      Wir passen die Arbeitsabläufe intern permanent an und überwachen die Hygienemaßnahmen sehr streng.

      Des Weiteren befinden sich das gesamte Sales-Team, der Kundenservice, sowie der größte Teil unserer Büromitarbeiter im Homeoffice.

      Unsere Arbeitszeiten passen wir permanent , flexibel an und arbeiten jede Woche so, dass Eure Sendungen weiterhin pünktlich zugestellt werden können.

      Convid-19 auf Oberflächen

      Was heisst das für Euch? 

      Sollte die 7-Tage-Inzidenz deutschlandweit über 100 liegen greifen folgende Maßnahmen:

      • Eure Sendungen werden weiterhin angenommen und wie gewohnt verarbeitet und verschickt.
      • Ware in Plastiktüten wird einen Tag in Quarantäne gesteckt und erst dann verarbeitet da der Virus auf Plastikoberflächen länger überlebt, wie z.B. auf Karton.

      Quelle: Der Spiegel

      • Retouren Eurer Kunden erhaltet Ihr eventuell 1-2 Tage später als gewohnt von uns zurück, da sie bei uns auch erst einen Tag in Quarantäne kommen, bevor sie verarbeitet werden.
      • Laufzeitverzögerungen sind bedingt möglich in den vom Virus stark betroffenen Ländern (max. 1-2 Tage)

       

      Auch wenn zahlreiche Länder ihre Grenzen geschlossen haben und Einschränkungen des öffentlichen Lebens angeordnet sind, so ist der Warenverkehr nicht immer betroffen. 

      In der Pandemie sind wir alle mit Herausforderungen konfrontiert – eine schwierige Lage, die noch einige Zeit andauern wird. Wir werden Euch weiterhin auf dem Laufenden halten – Hier auf unserer Seite und auf allen unseren Kanälen in den sozialen Medien.

      Passt auf Euch auf und bleibt gesund!

      Euer Team – PARCEL.ONE

      PARCEL.ONE Logo

      PARCEL.ONE GmbH
      Am Pfahlgraben 4-10
      35415 Pohlheim-Garbenteich
      Germany

      +49 6404 802920
      info@parcel.one