Aktuelle Lage zur COVID-19 Krise

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus informieren wir Sie an dieser Stelle über die aktuellen Auswirkungen der Zustellung ihrer Sendungen.

Nach wie vor keine wesentlichen Einschränkungen unserer PARCEL.ONE Dienstleistungen.

Wir verarbeiten alle Sendungen #sameday.
Etwaige Einschränkungen, siehe unten in den Updates.

+++ WICHTIGER HINWEIS von DHL , hier

Aufgrund der hohen Paketmenge infolge der Corona-Situation kann sich die Auslieferung Eurer Sendungen um mehrere Tage verzögern. Wir wenden uns daher heute mit der Bitte an Euch

    • Anfragen zum Sendungsstatus und zu Laufzeiten
      frühestens 5 Tage nach der letzten Scan-Erfassung zu stellen
    • Nachforschungen zum Verbleib einer Sendung  innerhalb Deutschlands und innerhalb der Europäischen Union frühestens 10 Tage nach der letzten Scan-Erfassung zu beauftragen
    • Nachforschungen zum Verbleib einer Sendung außerhalb der Europäischen Union frühestens 19 Tage nach der letzten Scan-Erfassung zu beauftragen
Unsere Erfahrung zeigt, dass die meisten Sendungen in diesem Zeitraum noch vor der Rückmeldung zu einer Recherche zugestellt werden.
 
Wenn wir Laufzeitbeschwerden oder Nachfragen zum Sendungsstatus momentan auch nicht innerhalb der sonst üblichen Zeit bearbeiten können, bemühen wir uns dennoch darum, Euch schnellstmöglich eine Rückmeldung zum Anliegen zu geben.

02.07.2020  Weitere Länder können wieder mit Paketen bedient werden.  

Algerien, Botswana, Brasilien, Eswatini (Swasiland), Irak, Japan, Korea (Republik Korea und Südkorea), Kuwait, Lesotho, Nigeria, Malediven, Marokko, Moldau, Singapur, Thailand, Taiwan, Südafrika.

 

 

 

Mit Einschränkungen / Zuschlägen sind die Länder Australien, Ghana und Uganda wieder belieferbar. Zum Teil nur Warenpost möglich. Kontaktiert uns bei Fragen.


29.05.2020 Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir eine weitere Entspannung auf dem Logistikmarkt signalisieren können. Von den von uns eingesetzten Dienstleitern erhalten wir Informationen darüber, dass weitere Länder wieder mit Paketen bedient werden können.  Berücksichtigen Sie bitte, dass Versendungen in manche dieser Länder nur mit einem Zuschlag zum regulären Versandpreis möglich sind.

Eine Auflistung der Länder, für die sich aufgrund der Krise der Versandpreis vorübergehend verändert, finden Sie hier


CarrierDHL

28.05.2020 DHL teilt aktuell mit, dass in viele Länder wieder eine Ableitung, für die bisher ein Annahme- und Ableitungsstopp galt, durchgeführt werden kann.

Wiederaufnahme des Paketversands in viele bisher gesperrte Länder und Einführung Krisenzuschlag International für einzelne Destinationen

Leider ist es für eine kleine Anzahl von Ländern unumgänglich das DHL diese Kosten zumindest teilweise an den Kunden weiter geben wird. Daher informieren wir Sie über die Einführung des (bereits für Paketsendungen in die USA gültigen) Krisenzuschlages International für DHL Paket International-Sendungen in die unten aufgeführten Destinationen ab 28. Mai 2020, hier wird folgender kg-basierten Zuschlag automatisch berechnet



28.05.2020 Weitere Länder, die ebenfalls wieder bedient werden und für die kein Zuschlag anfällt, sind:

Angola Kamerun
Äquatorialguinea Kanada
Bangladesh Libanon
Bhutan Madagaskar
Eritrea Namibia
Gabun Ruanda
Kambodscha Togo

 


25.05.2020 Nach Argentinien, Urugay und Tunesien ist jetzt auch seit Anfang Mai Mexico, Senegal und Montenegro wieder offen. Seit heute sind auch Sendungen nach Indien, Sri Lanka und Kenia wieder möglich.

 


 

Spanien: Die Ausgangssperren wurden zum Wochenende, bzw. zum 04.05. gelockert. Einzelne Geschäfte bleiben möglicherweise noch geschlossen, während allerdings Industrie und Bauwirtschaft ihre Produktion wieder hochfahren.


Für alle Sendungen nach Italien bitte die Informationen auf der UPS-Info Seite beachten.

 


China, Hong Kong, Macao: Der Versand in diese Destinationen ist ab sofort wieder möglich. 


USA Informationen über den Zuschlag und Änderungen zum Versand in die Vereinigten Staaten findet ihr HIER

 


Kroatien: die Insel Brac (PLZs 21400-21429) steht wegen zahlreicher Corona-Infektionen und behördlicher Auflagen aktuell unter Quarantäne.

Dort sind weder Abholungen noch Zustellungen möglich.

 


Tschechien:
Zum 17.05.2020 endete in Tschechien der Ausnahmezustand.

 


Schweiz: Bitte Informationen auf der Seite PostCH Aktuell beachten.

 


Österreich: Keine Einschränkungen.

 


Frankreich: Die derzeit geltenden Maßnahmen wurden von der Regierung bis 11. Mai 2020 verlängert.

Es wird nur noch an 3 Tagen der Woche zugestellt. Max. Größe  der Sendungen 60 x 60 x 60 cm. Max. 15 KG. Keine Sperrgutannahme.

Aufgrund einem enormen Personalmangel mussten einige Zustell-Zentren im Pariser Raum geschlossen werden. Internationale Briefe, Warenpost und Päckchen sind davon nicht betroffen.

Das bedeutet, dass wir den Versand von Paketen an alle unten genannten Postleitzahlen einstellen werden:

MONACO 98000

 


CarrierDHLAuf der folgenden DHL Seite gibt es eine sehr übersichtliche Legende (Ampelsystem) mit allen Ländern in die zur Zeit keine Sendungen möglich sind:

DHL Covid19 Information

 

 

 


 

Liebe Kunden, Partner und Freunde,

die Situation im Umgang mit COVID-19 („Coronavirus“) weist eine hohe Dynamik auf und die Lage kann sich permanent ändern. 

Das führt auf vielen Seiten zu Unsicherheiten und Fragen, weswegen wir Euch an dieser Stelle über unsere Maßnahmen informieren möchten.

Eure Gesundheit und Sicherheit ist uns sehr wichtig! 

Genauso die Gesundheit unserer Mitarbeiter, aber auch der Arbeitsplatz jedes einzelnen unser Angestellten.

Wir beobachten die Situation genau und ergreifen Maßnahmen auf Grundlage der Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie der lokalen Behörden und reagieren entsprechend - zum Teil auch proaktiv, an manchen Stellen sanft oder auch radikal.

Alle Ampeln auf Grün

Wir passen die Arbeitsabläufe intern permanent an und überwachen die Hygienemaßnahmen sehr streng. Außerdem arbeiten wir in einem Schichtbetrieb mit mehreren Teams die sich in unserem HUB nicht mehr treffen. So können wir die Arbeitssicherheit weiterhin gewährleisten.

Des Weiteren befinden sich das gesamte Sales-Team, der Kundenservice, Buchhaltung und alle Bürokräfte (25 Mitarbeiter) ab sofort im Homeoffice. Nur der Operations Manager und die Assistentin halten die Stellung im Office vor Ort.

Unsere Arbeitszeiten haben wir auf einen weiteren Arbeitstag ausgeweitet und arbeiten ab jetzt 6 Tage pro Woche, um Eure Sendungen weiterhin pünktlich zustellen zu lassen.

Convid-19 auf Oberflächen

Was heisst das für Euch? 

  • Eure Sendungen werden weiterhin angenommen und wie gewohnt verarbeitet und verschickt.
  • Ware in Plastiktüten wird einen Tag in Quarantäne gesteckt und erst dann verarbeitet da der Virus auf Plastikoberflächen länger überlebt, wie z.B. auf Karton.

Quelle: Der Spiegel

  • Retouren Eurer Kunden erhaltet Ihr eventuell 1-2 Tage später als gewohnt von uns zurück, da sie bei uns auch erst einen Tag in Quarantäne kommen, bevor sie verarbeitet werden.
  • Laufzeitverzögerungen sind bedingt möglich in den vom Virus stark betroffenen Ländern (max. 1-2 Tage)

 

Auch wenn zahlreiche Länder ihre Grenzen geschlossen haben und Einschränkungen des öffentlichen Lebens angeordnet sind, so ist der Warenverkehr noch nicht betroffen. 

In der Coronakrise sind wir alle mit Herausforderungen konfrontiert – eine schwierige Lage, die noch einige Zeit andauern wird. Wir werden Euch weiterhin auf dem Laufenden halten – Hier auf unserer Seite und auf allen unseren Kanälen in den sozialen Medien.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund!

Euer Team - PARCEL.ONE

PARCEL.ONE Logo

PARCEL.ONE GmbH
Otto-Hahn-Straße 21
35510 Butzbach
Germany

+49 6033 352250
info@parcel.one